sozialberufe.ch - der online Stellenmarkt für das Sozialwesen und das Gesundheitswesen in der Schweiz
Sie sind hier :: Home > Literaturtipps > Sozialarbeit
Werbung

Unsere Stelleninserate werden auch in den sozialen Medien veröffentlicht ...

Literatur Sozialarbeit
drucken

Aktenführung in der Sozialarbeit

(von Ruth Brack und Kaspar Geiser)
dieses Buch bei amazon.de bestellen
Kurzbeschreibung
Das Buch behandelt ein bisher in der Sozialarbeit kaum bearbeitetes und in seiner Bedeutung für die Weiterentwicklung der beruflichen Praxis unterschätztes Thema. Durch den massiv gestiegenen Spardruck einerseits und durch die zunehmende Informatisierung in den Organisationen der Sozialen Arbeit hat die Dokumentierung der «täglichen Arbeit» von Fachleuten neue Aktualität und Wichtigkeit erhalten – der Ruf nach produktorientierten Kennzahlen ist in den Chefetagen überall hörbar. Aber auch die SozialarbeiterInnen selber sind zunehmend interessiert an der «Suche nach dem Besseren» und möchten ihre eigene Arbeit evaluieren.

Die Verfasser zeigen in den verschiedenen Beiträgen «wie man es machen kann». Das Buch enthält eine Fülle von praktischen Arbeitshilfen und liefert in leicht verständlicher Form auch gleich die Erklärung und Begründung für deren Einsatz mit. Die Autorin und die Autoren plädieren für eine wesentlich verbesserte Verwertbarkeit der bisher in den Akteneinträgen relativ unsystematisch festgehaltenen Daten – weniger in Bezug auf das Klientsystem als vielmehr in Bezug auf die fachlichen Ziele und Angebote. Diese erweiterte Perspektive wertet den Aufwand für die «Aktenführung» nicht nur auf, sondern verschafft der Sozialarbeit in Zukunft innerhalb und zwischen Organisationen vergleichbare und für die Sozialstatistik und -forschung dringend nötige Basisdaten.

Klientenzentrierte Gesprächsführung

(von Sabine Weinberger)
dieses Buch bei amazon.de bestellen
Kurzbeschreibung
Die klientenzentrierte Gesprächsführung ist auf den amerikanischen Psychologen Carl Rogers zurückzuführen. Sie hat zum Ziel, das Selbsthilfepotenzial und die Ressourcen des Klienten zu aktivieren. Ihre Grundprinzipen sind u.a. die unbedingte Wertschätzung des Gesprächspartners, das einfühlende Ver-stehen und die Echtheit im Gespräch.

Das leicht verständliche Lehrbuch von Sabine Weinberger eignet sich hervorragend zum Erlernen dieser Gesprächstechnik. Dabei werden die wissenschaftlichen Darstellungen durch zahlreiche Beispiele und Zitate erläutert und sinnfällig gemacht.

Die 9. Auflage wurde entsprechend der Weiterentwicklung des Konzeptes in den letzten Jahren überarbeitet und ergänzt um einen geschichtlicher Überblick über das klientenzentrierte Konzept, um Qualitätskontrolle im Rahmen klientenzentrierter Beratung, um Krisenintervention und um Klientenzentrierte Supervision.

Interkulturelle Verständigung in der Sozialen Arbeit

(von Sabine Handschuck und Willy Klawe)
dieses Buch bei amazon.de bestellen
Kurzbeschreibung
Im Unterschied zu den meisten bisher vorliegenden Werken zur Vermittlung interkultureller Kompetenz treten die AutorInnen für ein erweitertes Verständnis von kultureller Vielfalt und Interkulturalität ein, das über eine ausschliessliche Bezugnahme auf die Begegnung mit Migrantinnen und Migranten in Praxisfeldern der Sozialen Arbeit hinausgeht und auch andere Träger kultureller Pluralität einbezieht.
In dem Band wird zunächst grundsätzlich und allgemein ausgeführt, welche gesellschaftlichen Prozesse dazu führen, dass Interkulturalität auch langfristig gesellschaftliche Realität bleiben wird und welche Herausforderungen sich daraus für die Soziale Arbeit ergeben. Ausführlich und differenziert wird hergeleitet, welche Kompetenzen für professionelle Akteure erforderlich sind, um diesen Herausforderungen angemessen zu begegnen, und wie diese zu vermitteln sind.

Der Hauptteil des Materials ist ein Erfahrungs-, Lern- und Übungsbaukasten. Er enthält die einzelnen Bausteine zum Erwerb der für eine erfolgreiche Interkulturelle Verständigung erforderlichen Kompetenzen. Hier werden die einzelnen Übungen methodisch erläutert, die erforderlichen Arbeitsmaterialien vorgestellt und Anwendungsvariationen praxisbezogen diskutiert. Dieser Abschnitt wird eingeleitet durch eine ausführliche fachdidaktische und methodische Grundlegung des Übungskonzeptes und die Beschreibung erforderlicher Standards und Rahmenbedingungen für deren Umsetzung. Der dritte Teil schliesslich verweist auf strukturelle Komponenten einer erfolgreichen Umsetzung in die institutionelle Praxis sozialer Einrichtungen. Alle Erfahrungen haben gezeigt, dass ein individueller Kompetenzzuwachs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allein nicht ausreicht, um Interkulturelle Verständigung dauerhaft zu sichern. In diesem Abschnitt wird detailliert dargelegt, welche strukturellen Rahmenbedingungen notwendig und hilfreich sind, interkulturell kompetentes Handeln in sozialen Organisationen sicher zu stellen.

Das Material ist ein anregender, praxisbezogener und anspruchsvoller Leitfaden zum Erwerb der für Interkulturelle Verständigung notwendigen Kompetenzen, der einer theoriegeleiteten Verortung ebenso gerecht wird wie dem Wunsch nach einer nachvollziehbaren handlungsorientierten Praxis.
LogIn
 
SammelBox
Ihre Sammelbox enthält:
13 Stellenangebote Stellenangebot betrachten
11 Stellengesuche Stellengesuche betrachten
 
NewsLetter
Hier Newsletter abonnieren
 
TopPromo